Geld >> Pressemeldungen >> Archiv

In der DDR waren Hochwasserschäden in der Wohngebäude- und Hausratversicherung obligatorisch abgedeckt

Aufgrund des Hochwassers in weiten Teilen Bayerns, Sachsens und Thüringens fragen sich viele Hausbesitzer, ob ihre Versicherung alle Schäden abdeckt. Nur durch eine Elementarschadenversicherung sind Schäden die durch Hochwasser, Schneedruck, Lawinen, Erdbeben, Erdfall und Erdrutsch, gegebenenfalls auch Starkregen und Rückstau … mehr lesen

Pressemitteilung downloaden

If eurobonds were used, Germany would have to pay 200bn euros more in interest rates within 10 years and take on 62% of the additional costs

George Soros is wrong: eurobonds would not resolve the debt crisis, as shows a study on all euro countries

Download table „Eurobonds“ (JPEG) Download table „Eurobonds“ (PDF) Even by introducing eurobonds, the euro crisis will not be resolved. The analysis carried out by the financial services website GELD.de (0.3 million users per month)* in collaboration with BÖRSENNEWS.de (0.4 million … mehr lesen

Pressemitteilung downloaden

Deutschland müsste mit Eurobonds in 10 Jahren 200 Mrd. Euro mehr an Zinsen zahlen und würde 62% der Mehrkosten stemmen

George Soros irrt: Eurobonds würde Schuldenprobleme nicht lösen, zeigt eine Studie zu allen Euro-Ländern

Die Eurokrise ist selbst mit der Einführung von Eurobonds nicht zu bewältigen. In einer Analyse des Finanzdienstleistungsportals GELD.de (0,4 Mio. Nutzer im Monat)* gemeinsam mit BÖRSENNEWS.de (0,5 Mio. Nutzer im Monat)** wurde das nun klar belegt. Denn entgegen der Aussage des amerikanischen Finanzjongleurs George Soros, können selbst mit der Einführung eines gemeinsamen Schuldpapiers, den Eurobonds, die Krisenländer in der Eurozone ihre Haushalte nicht einmal ansatzweise konsolidieren. So liegt das aktuelle Haushaltsdefizit von Griechenland bei über 300 Mrd. Euro. Doch Eurobonds brächten unter Berücksichtigung des aktuellen Emissionsvolumens von Griechenland innerhalb von zehn Jahren „lediglich “ rund 84 Mrd. Euro Zinsentlastungen (Tabelle mit detaillierten Angaben zu allen Euro-Ländern im Anhang).

Pressemitteilung downloaden

ServiceValue zeichnet GELD.de mit „gut“ im Hausratversicherungs-Vergleich aus

In einem Test des Analyse- und Beratungsunternehmens ServiceValue wurden 17 Vergleichsportale für Hausratversicherungen unter die Lupe genommen. GELD.de schnitt dabei mit „gut“ ab. Untersucht wurden 35 Leistungskriterien u.a. die Eingabemöglichkeiten auf den Homepagen, die Ergebnislisten (Berechnungszeiten, Anzahl der Tarife). Besonderen … mehr lesen

122-Städte-Studie Albtraum Einbruch: Jede 175. bewohnte Wohnung in Deutschland ausgeraubt / Mehr als 132.000 Delikte 2011 / über 400 Mio. Euro Schaden / jede vierte Minute ein Einbruch

9,3% mehr Einbrüche als 2010 / bis zu 78% ausländische Tatverdächtige / Polizei machtlos: 80% der Delikte werden nicht aufgeklärt

In Deutschland werden immer mehr Wohnungen aufgebrochen. Dieser Trend setzte sich auch im Jahr 2011 dramatisch fort. Da es aktuellere statistisch verwertbare Daten noch nicht für alle Städte gibt, wurde das Jahr 2011 als Grundlage für diese Studie genommen. Das … mehr lesen

Pressemitteilung downloaden

Private Pflegeversicherung wird durch Unisex-Tarife für Männer rund 50 Prozent oder 7.500 Euro ab 21.12. teurer

+++Tabelle bietet zu 16 Tarifen guten Preis-Leistungs-Vergleich / Darauf müssen Verbraucher achten+++

Jetzt ist es raus: Das Versicherungs- und Finanz-Vergleichsportal Geld.de (0,44 Mio. Nutzer im Monat)* hat die ersten Hinweise von Versicherungen erhalten, wonach die meisten privaten Pflegeversicherungen, welche ab dem 21. Dezember abgeschlossen werden, richtig teuer werden. Manche Versicherungen aber, wie die Allianz, teilten mit, würden nur noch bis ca. 10. Dezember überhaupt Anträge zu den alten Versicherungsbedingungen annehmen. Eile geboten ist besonders für die Männer, denn für sie bedeuten die gesetzlich von der EU gewollten Unisextarife Preissteigerungen von mindestens 50 Prozent. Hochgerechnet könnte das im Schnitt bei Eintritt einer fiktiv angenommenen Pflegebedürftigkeit im Alter von 70 Jahren ein drastisches Kostenplus von rund 7.500 Euro bedeuten (bitte Tabellen im Anhang beachten!). Wer glaubt, der Staat würde es im Falle des Falles schon richten, der irrt.

Pressemitteilung downloaden

shopauskunft.de zeichnet geld.de für 98,53% zufriedene Kunden aus

Deutschlands größtes Online-Shop-Bewertungsportal shopauskunft.de hat das Versicherungs- und Finanzvergleichsportal geld.de für ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit ausgezeichnet. Von 1.295 Kundenbewertungen waren 98,53% mit den angebotenen Leistungen und dem Service zufrieden. shopauskunft.de verleiht dem Portal somit 4,52 Sterne von maximal 5. Bewertet … mehr lesen

121-Städte-Studie Kraftwagenklau: Über 41.000 Autos verschwanden 2011 / Deutschland Tummelplatz ausländischer Autoknacker

Bis zu 500 Mio. Euro Sachschaden / Osten und Norden Diebstahlhochburgen / „sicherer Süden“ verzeichnet bis zu 300% Diebstahlanstieg / bis zu 80% ausländische Täter

Insgesamt wurden den Deutschen im Jahr 2011 41.057 Kraftwagen geklaut. Ein leichter Rückgang um 2,2% gegenüber 2010, jedoch wechselten noch immer täglich – statistisch betrachtet – etwa 113 Kraftwagen ungewollt den Besitzer. Ein Schaden von rund 500 Millionen Euro, welcher … mehr lesen

Studie downloaden

Studie Fahrradklau: Explosionsartiger Anstieg auf fast 330.000 geklaute Räder / Über 150 Mio. € Sachschaden

71 geklaute Räder pro Tag in Berlin / Fast 50% der Täter in München Ausländer / Nur jeder zehnte Diebstahl wird geklärt

Der Sommer will erst richtig durchstarten, doch die Aussichten für Fahrradbesitzer sind wenig sonnig. Es drohen vielerorts Fahrraddiebe. Denn fast 330.000 Fahrräder sind in Deutschland 2011 entwendet worden. Dies ist eine Steigerung von mehr als 22.000 Rädern (7,2%) gegenüber dem … mehr lesen

Pressemitteilung downloaden

Kfz-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% – dennoch lassen sich im Schnitt 637 € mit Versicherer-Wechsel sparen

Studie vergleicht Preise in den 120 größten Städten: Berlin, Saarbrücken, München, Wiesbaden, Offenbach, Augsburg, Passau, Nürnberg, Essen, Aachen, Frankfurt/M., Hamburg am teuersten

Die deutschen Kfz-Versicherer erhöhen ab 2012 im Schnitt um 9 Prozent ihre Kfz-Versicherungs-Tarife, manche sogar bis 14 Prozent. Eine umfangreiche Studie des Versicherungs-Vergleichsportals geld.de, die in den 120 größten deutschen Städten 6.000 Kfz-Tarife untersuchte, zeigt, dass man trotzdem sparen kann: … mehr lesen

Studie downloaden

Presseverteiler

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Medium

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ressort

Position

Captcha
captcha

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Captcha
captcha